Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft in absteigender Aktualität.

Kontakt: Pressesprecher Florian von Hennet, Georgenstraße 22, 10117 Berlin, Telefon 030-27877 174, Fax 030-27877 181, E-Mail: hennet@insm.de 

12. Dez 2007

Die Chancen des Wachstums nicht verspielen

0 0

INSM und Campus stellen Buch mit internationalen Top-Experten vor: - Beatrice Weder di Mauro, Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, stellte in Berlin das Buch "Chancen des Wachstums" - ein Projekt der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) vor, für das sie als Herausgeberin fungierte.

Artikel lesen
29. Nov 2007

50 Prozent der Gesetze sind unverständlich

0 0

Erster umfassender Qualitäts-Check aller Gesetze der Großen Koalition. Zum ersten Mal wurden alle 698 Gesetze, die die Großen Koalition in der ersten Hälfte der 16. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages (2005 bis 2007) erlassen hat, einem umfassenden Qualitäts-Check unterzogen.

Artikel lesen
27. Nov 2007

Beamten-Pensionen im Steilflug

0 0

INSM-Expertise von Professor Winfried Fuest zur Entwicklung der Altersbezüge im Öffentlichen Dienst. Im Jahr 2018 erhält ein Durchschnittspensionär 124,9 Prozent mehr als ein Standardrentner. Professor Fuest fordert deshalb die Übertragung der Rente mit 67 auf alle Pensionen und weitere Reformen in der Altersversorgung des Öffentlichen Dienstes.

Artikel lesen
27. Nov 2007

Bürger übernehmen ihre Kommunen

0 0

Neues Buch „Deutschland zum Selbermachen" porträtiert 22 innovative Bürgerprojekte. Auf der Verwaltungsfachmesse "Moderner Staat" ist heute das Buch "Deutschland zum Selbermachen - Ideen statt Rotstift: 22 beachtliche Beispiele, wie Bürger Staat machen" vorgestellt worden.

Artikel lesen
08. Nov 2007

Deutschlands wahre Superstars

50 Entwürfe für eine bessere Welt

0 0

INSM stellt Buch junger Wissenschaftler mit Zukunftsvisionen vor. Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) präsentiert gemeinsam mit einigen Nachwuchsforschern das Buch "Deutschlands wahre Superstars - 50 Entwürfe junger Wissenschaftler für die Welt von morgen".

Artikel lesen
02. Nov 2007

INSM-Aufruf

Nein zum Reform-Rückschritt!

0 0

Köln - Ex-Arbeitsminister Wolfgang Clement fordert Politik auf, am Reformkurs festzuhalten. Wolfgang Clement, früherer Minister für Wirtschaft und Arbeit im Kabinett von Bundeskanzler Gerhard Schröder, beteiligt sich an einem heute verbreiteten Aufruf der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

Artikel lesen
16. Okt 2007

Hildesheim ist Deutschlands gründerfreundlichste Region

0 0

INSM und "impulse" präsentieren großes Gründerranking. Die Region Hildesheim steht an der Spitze des bundesweit ersten Gründerrankings, das vom Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie der Leibniz Universität Hannover erstellt wurde. Auf den zweiten Platz kommt Hamburg, gefolgt von der Region Bodensee.

Artikel lesen
06. Sep 2007

INSM-Städteranking

München hat den höchsten Wohlstand – Dresden die beste Wirtschaftsdynamik

0 0

INSM und WiWo präsentieren viertes Städteranking 2007. München und Dresden sind strahlende Sieger beim Großstadt-Ranking 2007 von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und WirtschaftsWoche. Die Bayern-Metropole sichert sich Platz 1 im Gesamtranking der 50 wichtigsten deutschen Großstädte - vor Stuttgart, Karlsruhe, Münster und Frankfurt/Main.

Artikel lesen
19. Aug 2007

Klarer Aufwärtstrend in den Bildungssystemen

0 0

Sachsen erneut mit dem besten Bildungssystem. Sachsen ist Spitzenreiter beim "Bildungsmonitor 2007". Auf den Plätzen folgen Baden-Württemberg, Thüringen und Bayern. Die Studie vergleicht den Zustand der Bildungssysteme in den deutschen Bundesländern anhand von 105 Indikatoren.

Artikel lesen
11. Aug 2007

Allensbach-Umfrage

Wem gehört der Aufschwung?

0 0

Köln - Die Koalition muss mehr für die Stabilisierung des Aufschwungs tun. Zwei Wochen vor der Klausurtagung der Koalition auf Schloss Meseberg am 23./24. August ist die Mehrheit der Deutschen überzeugt, dass die Regierung erheblich mehr dazu beitragen kann, um den Aufschwung zu stabilisieren.

Artikel lesen
  • 1
  • •••
  • 24
  • •••
  • 26