Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Soziale Marktwirtschaft

Der Aufstieg des Landes zu einer der führenden Industrienationen der Welt wäre nicht möglich gewesen ohne die Soziale Marktwirtschaft. Ludwig Erhard hat dieses Wirtschafts- und Sozialsystem zum Teil gegen große Widerstände nach dem Krieg in die Tat umgesetzt und zumindest im Westen des damals geteilten Landes Wohlstand für alle wahr gemacht. Hier lesen Sie unter anderem, wo die Wurzeln der Sozialen Marktwirtschaft liegen, was dieses System so erfolgreich gemacht hat und warum die Soziale Marktwirtschaft auch in Zukunft der beste Weg zu mehr Beschäftigung, Wachstum und Wohlstand ist. 

16. Feb 2018

Wolfgang Clement

Neustart für das Herz und Hirn der Sozialen Marktwirtschaft

19 0

Das Bundeswirtschaftsministerium muss seine zentralen Stärken wieder zur Geltung bringen, indem es für regelgerechten Wettbewerb kämpft und über die umfassende Anwendung marktwirtschaftlicher Grundregeln wacht. Lesen Sie hier das Plädoyer des ehemaligen Arbeitsministers Wolfgang Clement.

01. Feb 2018

Umfrage

Deutsche halten geplante Entlastungen für zu gering

2.442 0

Die Deutschen sind mehrheitlich mit den minimalen Entlastungen unzufrieden, die Union und SPD im Sondierungspapier vereinbart haben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der INSM. Die INSM wirbt daher für spürbare Entlastungen bei den laufenden Koalitionsverhandlungen, etwa mit einer Fotowand, die ab heute im Herzen von Berlin hängt.

Artikel lesen
01. Feb 2018

Forderung nach Steuersenkung

Mehrheit von Steuerpolitik der GroKo enttäuscht

68 0

61 Prozent der Deutschen halten die von SPD und Union in Aussicht gestellten Steuersenkungen für zu gering. Diese Meinung haben Menschen mit niedrigen wie auch mit hohen Haushaltseinkommen und aller Partei-Präferenzen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitus Civey im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

Artikel lesen
29. Jan 2018

Rentenpolitik

Gute Rentenpolitik verteilt Belastungen fair, schlechte...

97 0

Union und SPD wollen noch dieses Jahr eine Rentenkommission einrichten. Das ist eine gute Idee. Diese Rentenkommission soll Empfehlungen für einen verlässlichen Generationenvertrag vorlegen. Auch das ist eine gute Idee. Völlig falsch ist hingegen die Idee, das Rentenniveau bis 2025 festzuschreiben und dafür die Rentenformel zu manipulieren.

Artikel lesen
28. Jan 2018

INSM-Anzeige in SZ und FAZ

Rente: Wer für die GroKo-Pläne zahlen wird

739 0

Mit Rente mit 63 und Mütterrente hat die Große Koalition bereits in der vergangenen Wahlperiode teure und rückwärtsgewandte Politik betrieben. Nun plant die mögliche Neuauflage der GroKo weitere umstrittene Maßnahmen: Festes Rentenniveau, erneute Ausweitung der Mütterrente und Grundrente schaffen nicht nur weitere Ungerechtigkeiten, sondern kosten kommende Generationen viele Milliarden Euro.

Artikel lesen
23. Jan 2018

IW Gutachten

Warum der Groko-„Soli“ nichts mit Solidarität zu tun hat

182 0

Die Pläne der CDU/CSU und der SPD sehen vor, dass der Solidaritätszuschlag künftig erst ab einer Freigrenze von voraussichtlich 61.000 Euro erhoben wird. Bei Überschreiten dieses Betrags wird der Soli dann auf das gesamte Einkommen berechnet. Um den sogenannten Fallbeileffekt abzumildern, sieht das Sondierungsergebnis eine Gleitzone vor.

Artikel lesen
18. Jan 2018

Sondierungsergebnisse

Festschreibung des Rentenniveaus bis 2025

151 0

Union und SPD haben sich in ihren Sondierungsverhandlungen darauf geeinigt, das Rentenniveau bis 2025 auf dem heutigen Niveau von 48 Prozent gesetzlich abzusichern. Für die Zeit ab 2025 soll eine Rentenkommission in den kommenden Monaten Empfehlungen ausarbeiten, wie Rentenniveau und Rentenbeiträge langfristig abgesichert werden könnten.

Artikel lesen
Weitere Meldungen anzeigen keine weiteren Meldungen vorhanden