Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
Kampagnen

Rente muss gerecht bleiben

  Die Menschen in Deutschland werden immer älter.Zugleich beziehen sie immer länger Rente. Die Folge: steigende Kosten, die von der jungen Generation erwirtschaftet werden müssen. Damit das Umlagesystem stabil bleibt, hat die Politik beschlossen, das Rentenniveau abzusenken und die Rentenbeiträge zu deckeln. Dieser Weg muss fortgesetzt werden – für einen gerechten Ausgleich zwischen Jung und Alt.



INSM-Anzeige in SZ und FAZ

Rente: Wer für die GroKo-Pläne zahlen wird

Mit Rente mit 63 und Mütterrente hat die Große Koalition bereits in der vergangenen Wahlperiode teure und rückwärtsgewandte Politik betrieben. Nun plant die mögliche Neuauflage der GroKo weitere umstrittene Maßnahmen: Festes Rentenniveau, erneute Ausweitung der Mütterrente und Grundrente schaffen nicht nur weitere Ungerechtigkeiten, sondern kosten kommende Generationen viele Milliarden Euro.

28. Januar 2018
Standpunkt

Warum der Dachdecker nicht die Rentenpolitik bestimmen darf

„Wenn Jung und Alt nicht finanziell gegeneinander ausgespielt werden sollen, setzt man am besten dort an, wo es am wenigstens weh tut“, schreibt INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr in einem Gastbeitrag für Tagesspiegel Causa. Im Kern geht es darum, die Arbeitszeit an die Lebenszeit anzupassen.

22. November 2016
Demografischer Wandel

Wie die Demografie Deutschland verändert

Wie gelingt es, jüngere Generationen vor immer weiter steigenden Kosten zu schützen, wenn sie die Leistungen für immer mehr Ältere finanzieren? Und wie muss eine Renten­politik aussehen, die auch unseren Kindern ein Auskommen im Alter ermöglicht? – Antworten auf die drängenden Fragen des demografischen Wandels

18. November 2016
Demografischer Wandel

Prognos-Studie: 2040 droht 83-Milliarden-Loch in Rentenkasse

Im Jahr 2040 werden deutlich weniger Menschen in Deutschland arbeiten und damit Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Wie dramatisch wirken sich die wegbrechenden Einnahmen auf öffentliche Haushalte und Sozialversicherungen aus, insbesondere auf die Rentenversicherung? - Antworten gibt eine neue Analyse (PDF als Download) des Prognos-Instituts. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

27. Oktober 2016
Gutachten

Der Weg zur nachhaltigen und akzeptierten Rente

Die Rente ist aktuell mal wieder in aller Munde. Dabei geht die Politik vor allem der Frage nach, wie sie bestimmte Wählergruppen mit Wahlgeschenken bedienen kann. Viel wichtiger aber ist die Frage, wie die gesetzliche Rente nachhaltig finanzierbar bleibt. Rentenexperte Prof. Dr. Christian Hagist gibt einen Überblick und eine Einschätzung zu den unterschiedlichen Reformansätzen.

26. Oktober 2016
Rentenpolitik

Wir brauchen mehr Generationengerechtigkeit!

In der Debatte um das Rentensystem werden mehere Maßnahmen diskutiert: Die Lebensleistungsrente etwa, die Ausweitung der Mütterrente oder eine Erhöhung des Rentenniveaus. Sie haben alle gemein: Es sind Rentengeschenke, die auf Kosten junger Menschen gehen. Fair ist das nicht. Was es braucht, ist eine gerechte Ausgleich zwischen Jung und Alt. Ein Vorschlag in aller Kürze.

14. Oktober 2016
Mehr anzeigen