Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
Kampagnen

Große Aufgaben

An vier großen Aufgaben entscheidet sich unsere Zukunft: 2015 sind 1,1 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Für Mütter, die wieder arbeiten wollen, fehlt es an Kita-Plätzen. 2060 werden die Renten für die alternde Gesellschaft 500 Millionen Euro mehr kosten. Jährlich verlassen 50.000 Jugendliche die Schule ohne Abschluss. Auf dieser Seite finden Sie die Übersicht unserer Angebote zur Bewältigung der großen Aufgaben  



Bildung

10 Fakten zum deutschen Bildungssystem

Bildung ist in einem forschungs- und entwicklungsstarken Land wie Deutschland der wichtigste Rohstoff. Seit dem PISA-Schock hat sich vieles im deutschen Bildungssystem verbessert, aber es bleibt noch einiges zu tun. Diese Faktensammlung zeigt aktuelle Entwicklungen im Bildungsbereich auf, benennt positive Trends und zeigt klar, an welchen Stellen noch Handlungsbedarf besteht.

24. August 2016
Sozialsystem

Das Cappuccino-Prinzip

Bisher steht Cappuccino bei uns für Genuss und italienische Lebensart, weniger für Alterssicherung. Das sollte sich ändern. Denn die Kaffeespezialität ist Namensgeber für ein Vorsorgeprinzip, das aufzeigt, wie die Alterssicherung in Zeiten des demografischen Wandels ausgestaltet sein muss.

8. Juli 2016
Sozialsystem

Wie lange wird Ihre Rentenzeit?

Weil es immer mehr Ältere im Verhältnis zu den Jungen gibt, muss der Renteneintritt steigen, soll die auf dem Umlageverfahren basierende gesetzliche Rentenversicherung finanzierbar bleiben. Was dabei häufig übersehen wird: Da wir immer älter werden, steigt auch die Lebenszeit nach dem Berufsleben. Berechnen Sie jetzt Ihre (statistische) Rentenzeit?

4. Juli 2016
Sozialsystem

Beschäftigung und Sprache: Wie Integration gelingt

Der Integrationsmonitor zeigt Erfahrungen von Unternehmen bei der Beschäftigung von Flüchtlingen auf und welche Rolle der Spracherwerb dabei spielt.

30. Juni 2016
Sozialsystem

Studie: Wie die Arbeitswelt der Zukunft aussieht

Müssen im Zuge einer fortschreitenden Digitalisierung negative Beschäftigungsentwicklungen befürchtet werden? Die vorliegende Studie "Arbeitswelt und Arbeitsmarktordnung der Zukunft" von Dr. Oliver Stettes (IW Köln) zeigt dafür keine empirischen Anhaltspunkte. Manch anderes wird sich dafür grundlegend ändern.

9. Juni 2016
Digitalisierung

11 Fakten zu Arbeit 4.0

Die Digitalisierung verbessert die Arbeitswelt. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur ist aber noch nicht abgeschlossen.

7. Juni 2016
Mehr anzeigen