Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
25. Juni 2019
25. Juni 2019
25. Juni 2019
Pressemeldungen
Schaden durch Produkt- und Markenpiraterie

Studie: Jedes zehnte Unternehmen wird Opfer von Produktpiraten

Produkt- und Markenpiraterie verursacht in Deutschland einen jährlichen Schaden von über 50 Milliarden Euro. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

28. Januar 2019

Studie herunterladen (PDF) Pressemeldung herunterladen (PDF)

„Jedes zehnte Unternehmen in Deutschland ist in den zurückliegenden fünf Jahren mindestens einmal Opfer von Produkt- und Markenpiraterie geworden“, betont Oliver Koppel, Innovationsexperte beim IW. Die Zahlen verdeutlichen, wie groß der Handlungsdruck ist. INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr appelliert entsprechend eindringlich an die Politik: „Es ist richtig und wichtig, dass die Bundesregierung mehr für Digitalisierung, Forschung und Entwicklung tun will. Doch diese Bemühungen sind langfristig nur sinnvoll, wenn die Patent- und Markenrechte der entwickelten Produkte und Dienstleistungen auch wirksam geschützt sind. Den volkswirtschaftlichen Schaden durch Produkt- und Markenpiraterie von über 50 Milliarden Euro jährlich darf die Bundesregierung nicht länger hinnehmen.“

Pressekontakt



Florian von Hennet

Pressesprecher
Tel.: 030-27877 174
Fax.: 030-27877 181
E-Mail: hennet@insm.de

Kontakt speichern