Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

INSM Positionen

Mit unseren Positionspapieren nehmen wir Stellung zu wirtschaftspolitischen Themen. Sie zeigen akuten Handlungsbedarf auf und erläutern mögliche Potenziale.

News

27.08.15

Gezielte Einwanderung ist gut für Deutschland

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Viele Menschen ziehen zu uns, weil unser Land attraktiv ist. Und diese Menschen helfen dabei, dass es das ...

07.08.15

Angelika Wetzstein

Lesen Sie den Angelika Wetzstein Artikel „Freiheitlich und sozial“ in „Das Deutschland-Prinzip“.

06.08.15

Familienunternehmen: Denken in Generationen

Lesen Sie den Karl-Erivan W. Haub Artikel „Familienunternehmen: Denken in Generationen“ in „Das Deutschland-Prinzip“.

04.08.15

"Solidarität braucht Profitabilität"

"Nur wenn die meisten Menschen ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen können, haben wir als Gesellschaft die Kraft, denen beizustehen, ...

04.08.15

"Es ist unsere Aufgabe, das Eigentum zu mehren"

"Das Eigentum im Unternehmen ist geliehen von der nächsten Generation", sagt der Geschäftsführer des ...

04.08.15

"Nichts ist wichtiger als die Freiheit"

"Die Freiheit ist das allerwichtigste an der Marktwirtschaft", sagt Ökononie-Professor Ulrich van Suntum. Sie umfasst nicht nur ...

04.08.15

"Haftung setzt die richtigen Anreize"

"Für Unternehmen muss dasselbe gelten wie für jeden Menschen auch: Sie müssen für die Folgen ihres Tuns Verantwortung ...

04.08.15

"Wettbewerb ist für die Verbraucher eine angenehme Sache"

"Wettbewerb liegt im Wesen menschlichen Zusammenlebens", erklärt der Ökonom Justus Haucap und sei für Verbraucher wie ...

04.08.15

"Die Unabhängigkeit der Notenbank ist unverzichtbar"

"Es ist empirisch bewiesen, dass nur dort, wo die Notenbanken unabhängig sind, auf längere Sicht Preisstabilität ...

03.08.15

Dr. Kazuaki Tarumi

Lesen Sie den Dr. Kazuaki Tarumi Artikel „Innovationsin Germany and Japan“ in „Das Deutschland-Prinzip“.

Pressekontakt

Pressesprecher Florian von Hennet, Georgenstraße 22, 10117 Berlin, Telefon 030-27877 174, E-Mail: hennet@insm.de

03. Sep 2015

Bildungsmonitor 2015

Nur noch geringe Fortschritte – der Osten stagniert

161 19

Die Bundesländer erreichen im Vergleich zum Vorjahr nur noch geringe Verbesserungen in der Leistungsfähigkeit ihrer Bildungssysteme. Fortschritten bei den Kindertagesstätten und ganztägigen Betreuungsangeboten stehen Rückschritte bei der Integration gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt der Bildungsmonitor 2015.

Artikel lesen
01. Sep 2015

Arbeit

Werkverträge sind Teil des deutschen Erfolgsmodell

148 191

Als Reaktion auf die heutige Kampagnenvorstellung der IG Metall kommentiert INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr: „Es ist absurd, wenn die IG Metall versucht, das Erfolgsmodell Werkvertrag plötzlich in die Schmuddelecke zu stellen. Richtig ist: Unternehmen nutzen Werkverträge für kluge Arbeitsteilung und schaffen damit die Grundlage für breiten Wohlstand.“

Artikel lesen
03. Jul 2015

Buchvorstellung

Gabriel und Clement stellen „Das Deutschland-Prinzip“ vor

1.744 6

178 Autoren, 480 Seiten, 3,2 Kilogramm. Die beachtlichen Rahmendaten lassen bereits erahnen, wie umfangreich und abwechslungsreich das Buch „Das Deutschland-Prinzip“ auch inhaltlich ist. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) stellte in Berlin das von seinem Amtsvorgänger Wolfgang Clement herausgegebene Buch vor.

Artikel lesen
30. Jun 2015

Gerechtigkeitsmonitor 2015

Deutschland ist gerechter geworden

556 9

In Deutschland geht es zunehmend gerecht zu. Das zeigt sich vor allem im internationalen Vergleich. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des INSM-Gerechtigkeitsmonitors, den das Institut der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag der INSM berechnet hat.

Artikel lesen

Neues vom Ökonomenblog

28. August 2015

Der Markt macht’s

Hubertus Pellengahr

zum Post

18. August 2015

Das China-Syndrom

Oswald Metzger

zum Post

Wie kann die Soziale Marktwirtschaft im Zeitalter der Globalisierung, des demografischen Wandels und der Wissensgesellschaft erfolgreich bestehen? Unsere Veröffentlichungen geben Antworten.

Bildungsmonitor 2015

Nur noch geringe Fortschritte – der Osten stagniert

Die Bundesländer erreichen im Vergleich zum Vorjahr nur noch geringe Verbesserungen in der Leistungsfähigkeit ihrer Bildungssysteme. Fortschritten bei den Kindertagesstätten und ganztägigen Betreuungsangeboten stehen Rückschritte bei der Integration gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt der Bildungsmonitor 2015.

Bildungsmonitor laden