Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden


Aktuelle Beiträge



INSM-Diskussionsveranstaltung

Rolle rückwärts bei der Rente

Wie kann man Altersarmut reduzieren und denen im Alter mehr geben, die während ihrer Erwerbszeit viel geleistet haben? Union und SPD ...

Zum Artikel 16.01.18
#SteuernSenken

Steuersenkungen für alle

Die Steuerbelastung steigt seit Jahren. Laut Medienberichten haben Bund und Länder 2017 noch höhere Steuereinnahmen erzielt, als bisher ...

Zum Artikel 10.01.18
O-Ton

Presse-Statements der INSM

Auf dieser Seite finden Sie in umgekehrt chronologischer Reihenfolge alle Pressestatements der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. ...

Zum Artikel 22.07.17
Soziale Martkwirtschaft

Ludwig Erhard Karikaturen

40, 60, 120. Das sind die Jahrestage Ludwig Erhards dieses Jahr. Vor 40 Jahren ist er gestorben, vor 60 Jahren erschien sein Buch ...

Zum Artikel 19.07.17

INSM Positionen

Mit unseren Positionspapieren nehmen wir Stellung zu wirtschaftspolitischen Themen. Sie zeigen akuten Handlungsbedarf auf und erläutern mögliche Potenziale.

Pressekontakt

Pressesprecher Florian von Hennet, Georgenstraße 22, 10117 Berlin, Telefon 030-27877 174, E-Mail: hennet@insm.de

01. Feb 2018

Forderung nach Steuersenkung

Mehrheit von Steuerpolitik der GroKo enttäuscht

78 0

61 Prozent der Deutschen halten die von SPD und Union in Aussicht gestellten Steuersenkungen für zu gering. Diese Meinung haben Menschen mit niedrigen wie auch mit hohen Haushaltseinkommen und aller Partei-Präferenzen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitus Civey im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

Artikel lesen
29. Jan 2018

Rentenpolitik

Gute Rentenpolitik verteilt Belastungen fair, schlechte...

111 0

Union und SPD wollen noch dieses Jahr eine Rentenkommission einrichten. Das ist eine gute Idee. Diese Rentenkommission soll Empfehlungen für einen verlässlichen Generationenvertrag vorlegen. Auch das ist eine gute Idee. Völlig falsch ist hingegen die Idee, das Rentenniveau bis 2025 festzuschreiben und dafür die Rentenformel zu manipulieren.

Artikel lesen
23. Jan 2018

IW Gutachten

Warum der Groko-„Soli“ nichts mit Solidarität zu tun hat

193 0

Die Pläne der CDU/CSU und der SPD sehen vor, dass der Solidaritätszuschlag künftig erst ab einer Freigrenze von voraussichtlich 61.000 Euro erhoben wird. Bei Überschreiten dieses Betrags wird der Soli dann auf das gesamte Einkommen berechnet. Um den sogenannten Fallbeileffekt abzumildern, sieht das Sondierungsergebnis eine Gleitzone vor.

Artikel lesen
18. Jan 2018

Sondierungsergebnisse

Festschreibung des Rentenniveaus bis 2025

162 0

Union und SPD haben sich in ihren Sondierungsverhandlungen darauf geeinigt, das Rentenniveau bis 2025 auf dem heutigen Niveau von 48 Prozent gesetzlich abzusichern. Für die Zeit ab 2025 soll eine Rentenkommission in den kommenden Monaten Empfehlungen ausarbeiten, wie Rentenniveau und Rentenbeiträge langfristig abgesichert werden könnten.

Artikel lesen

Soziale Marktwirtschaft

Wohlstand in Zahlen

Wie viel Geld geben wir fürs Auswärtsessen aus? Wie viel Platz haben wir zum Wohnen? Wie steht es um die Zufriedenheit der Deutschen? Wie viele Bürger engagieren sich ehrenamtlich? Aktuelle Zahlen zeigen: Deutschland geht es gut. Wie gut genau, das vermittelt die Neuauflage von „Wohlstand in Zahlen“ anhand von anschaulichen und spannenden Grafiken.

Buch herunterladen Buch bestellen Artikel zum Buch

Neues vom Ökonomenblog

15. Februar 2018

Wenn Wähler ihrer Intuition folgen …

Dr. Susanne Cassel und Dr. Tobias Thomas

zum Post