Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

21. Feb 2016

Erfolgsgeschichte Deutschland
Was uns stark macht

30 0 0

Deutschland steht jetzt vor großen Aufgaben. In der Vergangenheit haben wir gemeinsam durch unsere starke Wirtschaft bereits gewaltige Herausforderungen gemeistert – die sich in die Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik eingeschrieben haben. Ein Rückblick für einen hoffnungsvollen Ausblick.

Für Deutschlands Wiederaufbau packten alle mit an.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs war in den ausgebombten Städten über die Hälfte des Wohnraums zerstört, im ganzen Land die Mehrzahl aller Verkehrs- und Transportwege wie Bahnschienen, Straßen oder Brücken. Zugleich mussten über zwölf Millionen Vertriebene aus den ehemaligen Ostgebieten untergebracht und versorgt werden. Lebensmittel und Kohle waren knapp. Aber die Menschen setzten ihre Hoffnung in einen Neuanfang: Gemeinsam schufen sie in der neuen Idee der Sozialen Marktwirtschaft die Grundlage für den Aufstieg der Bundesrepublik. Die Soziale Marktwirtschaft ist eine deutsche Erfindung, welche die Interessen der Arbeitnehmer und der Wirtschaft ausgleicht sowie soziale Sicherheit und Wirtschaftswachstum zugleich ermöglicht. Die Kombination machte das neue Gemeinwesen stabil und erfolgreich.


 

Das Wirtschaftswunder machte Wünsche wahr.

Die junge Bundesrepublik blühte schnell auf. In den 1950er-Jahren wurden alle Kräfte gebündelt, um Hunger und Mangel zu überwinden. Der Außenhandel boomte. „Made in Germany“ wurde weltweit zum Qualitätsmerkmal. Die westdeutsche Wirtschaft wuchs rasant. Zwischen 1950 und 1963 nahm die Industrieproduktion real um 185 Prozent zu. Es entstanden Millionen neuer Jobs. Und es gab praktisch Vollbeschäftigung, so dass Mitte des Jahrzehnts die ersten Gastarbeiter angeworben wurden. Der Wirtschaftsminister und spätere Bundeskanzler Ludwig Erhard prägte mit einem Buch den Slogan dieser Zeit: „Wohlstand für Alle“. Dadurch konnten sich die Deutschen erstmals die Erfüllung vieler Wünsche leisten. 1955 rollte der millionste Käfer vom Band. Elektrogeräte wie Waschmaschinen und Fernseher hielten Einzug in die Haushalte.
 
 
 

Mit der Wiedervereinigung wuchs Deutschland endlich zusammen.

1989 erzwang die Bevölkerung der DDR erst die Öffnung der Mauer und dann den Abtritt des Regimes. 1990 wurde Deutschland wiedervereinigt. Das Grundgesetz ist seitdem gesamtdeutsche Verfassung. Fünf neue ergänzten die elf alten Bundesländer. Und von einem Tag auf den anderen galt auch in der ehemaligen DDR die D-Mark als alleiniges Zahlungsmittel.