Im Mittelpunkt einer gerechten Gesellschaft steht für die Deutschen die Chancen- und Teilhabegerechtigkeit. Dies ist das zentrale Ergebnis einer Untersuchung, die das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) durchgeführt hat.

Für 90 Prozent der Befragten ist das Ziel allen Kindern gleiche Bildungschancen zu geben, ausschlaggebend für soziale Gerechtigkeit. Vergleicht man die unterschiedlichen Gerechtigkeitsdimensionen, treten Aspekte wie die Verteilung von Einkommen und Vermögen in den Hintergrund. Nur für 21 Prozent der Befragten hat Verteilungsgerechtigkeit Vorrang, wohingegen fast dreimal so vielen – 57 Prozent – Chancengerechtigkeit am wichtigsten ist.

Infografik: "Wie kann Deutschland gerechter werden?"

Infografik: "Wie kann Deutschland gerechter werden?"

Die wichtigsten Ergebnisse aus der Umfrage „Was ist gerecht?“ des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) zeigen, was es mit Chancen-, Familien- und Leistungsgerechtigkeit auf sich hat - und wer aus Sicht der Deutschen dafür verantwortlich ist.

Zur Infografik
Video: "Was ist gerecht?"

Video: "Was ist gerecht?"

Gerechtigkeit ist ein viel diskutierter Begriff. Wir wollen die unterschiedlichen Sichtweisen zu diesem Thema aufzeigen und darüber diskutieren, wie die Soziale Marktwirtschaft den unterschiedliche Vorstellungen von Gerechtigkeit gerecht werden kann.

Zum Video

Twitter-Ticker zur Gerechtigkeit

  • Gerechtigkeit

Wie wird Deutschland gerechter?

Die Diskussion über Gerechtigkeit bestimmt das Wahljahr 2013. Aber was ist gerecht? Es gibt viele Dimensionen von Gerechtigkeit: Chancengerechtigkeit zum Beispiel, aber auch Einkommens- und Leistungsgerechtigkeit.

Die Soziale Marktwirtschaft bietet die besten Voraussetzungen, unterschiedliche Vorstellungen von Gerechtigkeit zu verbinden. Denn sie bringt erfolgreich soziale und marktwirtschaftliche Elemente zusammen. Wie wir konkret zu mehr Gerechtigkeit kommen, dazu unterbreitet die INSM im Wahljahr Vorschläge.

    Aktivität unserer Gerechtigkeitsdebatte
  • 123
  • 144,6k
  • 1,8k
  • 88 PLQtqF6F5FQ9DtGGYu-qQ9n2ceMwEN_Atq
/insm/kampagne/gerechtigkeit/berufseinstieg-im-generationenvergleich.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/haben-kinder-gerechte-chancen.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/wie-gerecht-ist-die-vermoegensteuer.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/wie-koennen-staatsausgaben-gerechtigkeit-schaffen.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/sonderausgabe-wirtschaftswoche.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/ungenutzte-arbeitskraeftepotenziale.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/was-steht-zur-wahl.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/gerechtigkeitsfragen-der-insm.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/ist-die-agenda-2010-gerecht.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/wie-gerecht-ist-deutschland-infografik.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/wie-gerecht-ist-deutschland-video.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/was-ist-gerechtigkeit-infografik.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/was-ist-gerechtigkeit-broschuere.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/was-ist-fuer-sie-gerecht.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/was-denkt-deutschland-ueber-gerechtigkeit.html /insm/kampagne/gerechtigkeit/wie-kann-deutschland-gerechter-werden.html