Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Pressekonferenz

Chance2020: Lieber gute Reformen, als keine

Datum: 01.10.2013, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1 & 2 Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55 10117 Berlin

Der demografische Wandel wartet nicht auf Regierungsentscheidungen. Damit Deutschland auch in den kommenden Jahren wettbewerbs- und leistungsfähig bleibt, müssen von der nächsten Bundesregierung marktwirtschaftliche Reformen beschlossen werden. Andernfalls ist Deutschlands starke Position in der Weltwirtschaft und somit das Fundament unseres Wohlstands bedroht. Der Sozialen Marktwirtschaft verdankt Deutschland seine Krisenfestigkeit. Damit das auch in Zukunft so bleiben kann, stellt die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) am 1. Oktober in Berlin ihr marktwirtschaftliches Reformpaket Chance2020 vor. 

Details zur Veranstaltung

Martin Kannegiesser, Beiratsvorsitzender der INSM, Dr. h.c. Wolfgang Clement, Kuratoriumsvorsitzender der INSM und Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM, stellen die Chance2020 vor und stehen für Fragen und Interviews zur Verfügung. Prof. Dr. Michael Bräuninger, Forschungsdirektor am Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI), stellt den Reformbedarf aus ökonomischer Sicht dar. 

Termin: Dienstag, 1. Oktober 2013, 11.00 Uhr

Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1 & 2
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55
10117 Berlin

Das vollständige Reformpaket Chance2020 finden Sie am 1. Oktober ab 11.00 Uhr unter www.insm.de/Chance2020

Bildtermin

1.Oktober 2013, 12.30 Uhr 

Zum Auftakt der Kampagne der INSM präsentieren Martin Kannegiesser, Dr. h.c. Wolfgang Clement und Hubertus Pellengahr ein Großflächenplakat.

Ort:
Unter den Linden 41 / Ecke Glinkastraße
10117 Berlin 

Pressekontakt

Pressesprecher: Florian von Hennet, Tel. 030 27877-174; hennet@insm.de