Soziale Marktwirtschaft
Soziale Marktwirtschaft

Wohlstand in Zahlen: So gut geht es Deutschland

Wie viel Geld geben die Deutschen fürs Auswärtsessen aus? Wie viel Platz haben sie zum Wohnen? Wie steht es um ihre Zufriedenheit? Die aktuellen Zahlen zeigen: Deutschland geht es gut. Wie gut genau, das vermittelt die Neuauflage von „Wohlstand in Zahlen“ anhand von anschaulichen und spannenden Grafiken.

17. Januar 2018

Buch bestellen Buch als PDF herunterladenBuchveröffentlichung "Wohlstand in Zahlen"

Uns geht es gut. Uns geht es auch immer besser. Wie viel besser, das zeigt unser Buch „Wohlstand in Zahlen“. In der zweiten Ausgabe erwarten Sie überraschende Daten mitten aus unserem Leben, unserer Gesellschaft und aus anderen Ländern. Vieles wird Sie überraschen, einiges erstaunen und manches vielleicht sogar zum Nach- oder Umdenken anregen.

Sicher wissen Sie, dass die Beschäftigung in Deutschland auf einem Rekordhoch ist. Aber wie viel schneller findet heute ein Arbeitsloser eine neue Stelle als vor 20 Jahren? Wie viele Frauen arbeiten in Teilzeit, und wie haben sich die Einkommen seit Mitte der 90er Jahre verändert? Wissen Sie, wie viele Menschen sich ehrenamtlich engagieren? Reden alle nur vom Sport, oder betreiben auch viele selbst Sport? Und wann glauben verliebte Paare heutzutage eigentlich, alt genug zum Heiraten zu sein?

Sie wollen es wissen? Dann bestellen Sie kostenfrei eine Ausgabe von „Wohlstand in Zahlen“ oder laden Sie sich das Buch als PDF herunter. Die drei Kapitel Arbeit, Konsum und Gesellschaft machen sichtbar, dass sich Deutschland dank der Sozialen Marktwirtschaft gut entwickelt hat. Darauf dürfen wir alle zu Recht stolz sein. Dieser Blick zurück hilft uns, zuversichtlich in die Zukunft zu schauen, denn Deutschland kann mit mehr Sozialer Marktwirtschaft noch besser werden. Daran wollen wir alle gemeinsam arbeiten.

weitere Inhalte

Umfrage zur Rente

Deutsche haben falsche Vorstellung über Rentenentwicklung

Drei von vier Deutschen haben eine falsche Vorstellung von der Entwicklung der Renten. Das ist das Ergebniss einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

13. Juli 2018
Ende des Soli

Soli: Es geht auch ohne

Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags debattiert heute über die Zukunft des Solidaritätszuschlags. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob der „Soli“, wie von der Bundesregierung geplant, auch nach 2020 weiter erhoben werden darf und ob die geplante Beibehaltung ab 2021 für Jahreseinkommen über 61.000 Euro verfassungskonform ist.

27. Juni 2018
Soziale Marktwirtschaft

Ein Ehrenplatz für Ludwig Erhard

Heute feiert die Bundesregierung in Berlin den 70. Geburtstag der Sozialen Markwirtschaft. Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) schloss sich dem Festakt an und enthüllte vor dem Bundeswirtschaftsministerium ein Denkmal zu Ehren Ludwig Erhards.

15. Juni 2018
Rentenkommission

Erst prüfen, dann reformieren

Heute nimmt die von der Bundesregierung eingesetzte zehnköpfige Rentenkommission ihre Arbeit auf. Sie soll bis Anfang 2020 Lösungen für die Zukunft der Altersvorsorge erarbeiten. Unverständlich ist allerdings: Noch bevor die Kommission ihre Arbeit ernsthaft beginnen kann, will die Große Koalition neue, teure Rentenleistungen verabschieden.

6. Juni 2018
INSM fordert Renten-Moratorium

„Erst denken, dann handeln“

Die heute in Berlin vorgestellte Rentenkommission soll aufzeigen, welche Maßnahmen für eine gerechte und sichere Rente notwendig sein werden. Um die Arbeit des Gremiums nicht unnötig zu behindern, muss die Bundesregierung mit allen geplanten Rentenreformen bis zum Ergebnisbericht abwarten.

3. Mai 2018
Steuerschätzung 2018

Schluss mit den Ausreden!

Laut Arbeitskreis Steuerschätzung soll es künftig noch mehr Steuereinnahmen geben, als bisher angenommen. Leider spüren die Bürgerinnen und Bürger davon noch nicht viel. Für die Bundesregierung bedeutet das nur eines: Die Menschen haben mehr Respekt vor ihrer Leistung verdient.

3. Mai 2018