Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
Studien
Studie

Städteranking 2006

Das Städteranking im Auftrag von INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) und WirtschaftsWoche stellt in Form einer Rangliste dar, wie erfolgreich die 50 größten deutschen Städte wirtschaften.

30. Juni 2006

Ein Benchmarking ist – nicht nur für Kommunen – Voraussetzung für Wettbewerb. Die Städtestellen sich bereits dem Wettbewerb, was sich z.B. in Bemühungen zur Erreichung größererBürgernähe, Verwaltungseffizienz und Servicementalität zeigt. Die Kommunen begreifen sich heute immer mehr als Serviceeinrichtung für ihre Bürger und Unternehmen. Nur wer besser ist als andere, kann heute im Standortwettbewerb bestehen.

Die „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ und die Zeitschrift „Wirtschaftswoche“ haben deshalb zum dritten Mal das Großstadt-Ranking aufgegriffen und die IW Consult GmbH mit einem systematischen Großstadtvergleich beauftragt. Untersucht wurden die 50 einwohnerstärksten Städte Deutschlands.Zwei Fragen stehen im Mittelpunkt:

  • Wo ist der Wohlstand am größten (gemessen an Einkommen und Beschäftigung)?
  • Welche Städte haben die höchste wirtschaftliche Dynamik?

Um diese Fragen zu beantworten, wurden mit Hilfe einschlägiger Indikatoren ein

  • Niveau-Ranking für das Jahr 2005 und ein
  • Dynamik-Ranking für den Zeitraum von 2000 bis 2005 berechnet.

Die Ergebnisse dieser beiden Einzelwertungen werden zu einem Gesamtranking zusammengefasst.