Alle Publikationen

Wie kann die Soziale Marktwirtschaft im Zeitalter der Globalisierung, des demografischen Wandels und der Wissensgesellschaft erfolgreich bestehen? Unsere Veröffentlichungen geben Antworten. Auf dieser Seite finden Sie alle Publikationen der INSM.

314 Publikationen
FES-Thesenpapier

"Soziale Gerechtigkeit morgen"

Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung äußert sich ungewohnt wirtschaftsliberal.

8. Februar 2007
50 hochkreative Ideen von talentierten Köpfen

Deutschlands wahre Superstars

Kleidung, die sich selbst repariert. Containerschiffe, die von gigantischen Drachensegeln umweltschonend über die Weltmeere gezogen werden. Tiefsee-Roboter, die für uns in bisher...

1. Januar 2007
Gutachten

Gesundheitsreform

Ein von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) in Auftrag gegebenes Gutachten ermittelte Verlierer und Gewinner des geplanten Gesundheitsfonds und eines neuen...

22. Dezember 2006
11. Professoren-Panel

„Einführung eines branchenübergreifenden Mindestlohns“

Führende deutsche Wirtschaftswissenschaftler wurden Ende Oktober bis Anfang November 2006 von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) zu ihrer Einschätzung eines...

29. November 2006

Bundesländerranking 2006

Wo stehen die Bundesländer, was Arbeitsmarkt, Soziales, Wirtschaft und Wohlstand angeht? 100 Einzelindikatoren gehen in diese Studie ein, die seit 2004 jährlich von der Initiative Neue...

31. August 2006
Studie

Bildungsmonitor 2006

Welches Bundesland hat das beste Bildungssystem? Wer hat sich verbessert? Wo gibt es in Kindergarten, Schule, Lehre und Hochschule Änderungsbedarf? Diese Fragen beantwortet der...

24. August 2006
Studie

Städteranking 2006

Das Städteranking im Auftrag von INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) und WirtschaftsWoche stellt in Form einer Rangliste dar, wie erfolgreich die 50 größten deutschen Städte...

30. Juni 2006
Kauder/Schmidt-Gesundheitspool

Raffelhüschen: "Alle zahlen für die Rentner"

 "Es stimmt nicht, dass der Gesundheitspool vor allem den Kindern zugute kommt, es profitieren in erster Linie die Rentner", sagte der Ökonom Bernd Raffelhüschen am Donnerstag in Berlin.

26. April 2006
Weniger Regulierung bei Bildung und Arbeit schafft 4,2 Millionen Arbeitsplätze bis 2016

Deregulierung

Je niedriger die gesamtstaatliche Regulierung, desto höher die Erwerbstätigenquote. Zu diesem Ergebnis kommt die umfassende Studie zur Deregulierung, die das Institut der deutschen...

17. April 2006
10. Professoren-Panel

Wie wird das Krankenversicherungssystem wi

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) befragt regelmäßig circa 130 renommierte deutsche Ökonomie-Professoren zu bestimmten volkswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen.

2. März 2006