Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
Pressemeldungen
Subventions-Quartett: Wer spart, gewinnt!

Neues Internet-Spiel zum Subventionsabbau

Ab sofort gibt es ein neues und kostenloses Onlinespiel: das Subventions-Quartett der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Ziel des Spiels ist es, möglichst alle Subventionen loszuwerden, um neue Gestaltungsspielräume zu schaffen.

11. Februar 2011

Zum Subventions-Quartett

Subventions-Quartett

Wie das Institut für Weltwirtschaft Kiel (IfW) errechnet hat, summieren sich alle Subventionen in Deutschland auf 164 Milliarden Euro. Die Wissenschaftler raten dazu, mindestens 58 Milliarden Euro davon einzusparen, und zwar Schritt für Schritt mit der so genannten Rasenmäher-Methode. Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM: „Subventionen sind teuer, sie gehen auf Kosten der Steuerzahler, bremsen Wachstum und schaden der Sozialen Marktwirtschaft. Mit dem Onlinespiel wollen wir für den Subventionsabbau weitere Unterstützer gewinnen.“

Das Subventions-Quartett gibt es übrigens auch in seiner klassischen Form mit 32 Papierkarten. Wer beim Onlinespiel gegen den Computer gewinnt, kann das Quartett kostenlos bestellen. 

Rückfragen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Florian von Hennet, Tel.: 030 27877-174, hennet@insm.de