Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
Pressemeldungen
INSM-Aktion

Die Null muss stehen! Schuldenstopp 2013 – so werden wir Europameister

Damit das Ziel einer nachhaltigen Haushaltsplanung die nötige Aufmerksamkeit behält, hat die INSM die Bundesregierung mit einer „Bundeshaushalts-Fan-Gruppe“ angefeuert. Unter dem Motto „Die Null muss stehen! Schuldenstopp 2013 – so werden wir Europameister“ versammelten sich begeisterte Haushaltsbeobachter im Berliner Regierungsbezirk vor dem Haus der Bundespressekonferenz am Schiffbauerdamm.

21. März 2012

Schuldenstopp 2013

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble könnte für 2014, also noch innerhalb dieser Legislaturperiode, einen Haushaltsentwurf vorlegen, der ohne neue Schulden auskommt und sogar den Schuldenberg Deutschlands erstmals seit über 40 Jahren wieder verkleinert. „So erfreulich die Fortschritte bei der Haushaltskonsolidierung sind, die Anerkennung für die Leistungen gebührt weniger Schäubles eisernem Sparwillen, als vielmehr dem erfolgreichen Wirtschaftswachstum und den sprudelnden Steuereinnahmen. Aber noch ist der Bundeshaushalt 2013 nicht beschlossen, noch hat die Bundesregierung die Chance, den europäischen Nachbarn zu beweisen, dass sie nicht nur Anderen Sparvorschläge machen kann, sondern auch ihre eigenen Pläne zügig umsetzt“, so der Geschäftsführer der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), Hubertus Pellengahr.

Die Null muss stehen!

Damit das Ziel einer nachhaltigen Haushaltsplanung die nötige Aufmerksamkeit behält, hat die INSM heute die Bundesregierung mit einer „Bundeshaushalts-Fan-Gruppe“ angefeuert. Unter dem Motto „Die Null muss stehen! Schuldenstopp 2013 – so werden wir Europameister“ versammelten sich begeisterte Haushaltsbeobachter im Berliner Regierungsbezirk vor dem Haus der Bundespressekonferenz am Schiffbauerdamm. 

Druck- und webfähige Fotos der Aktion finden Sie auf dem Flickrstream der INSM.

Die Aufnahmen sind bei Nennung der Quelle kostenfrei verwendbar.
(www.creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/deed.de)  

Rückfragen

Pressesprecher INSM: Florian von Hennet, Tel. 030-27877-174, hennet@insm.de