Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
6. Juni 2019
6. Juni 2019
6. Juni 2019
Termine 2016
Einladung zur Pressekonferenz

Was steht zur Wahl für die Steuerzahler?

Die Bundestagswahl 2017 rückt näher und es sind Stimmen in der Politik wahrzunehmen, die richtigerweise nach Steuersenkungen rufen. Für die anderen sind zusätzliche Steuerbelastungen kein Tabu. Nun hat das ifo Institut für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) die Folgen der geforderten Steuerpläne berechnet.

Datum: 2.12.2016 von 11:00 bis 12:00
Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1 | Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Details zur Veranstaltung

Die Einen versprechen Steuersenkungen, Andere sehen das Geld der Steuerzahler lieber in der Staatskasse und auch neue, zusätzliche Steuerbelastungen sind nicht ohne Fürsprecher. Das ifo Institut hat für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) berechnet, was die bisher diskutierten Steuerpläne der Parteien Steuerzahlerinnen und Steuerzahler kosten, bzw. ersparen könnten.

In einem zweiten Teil der Studie macht das ifo Institut zudem Vorschläge, wie eine steuerliche Entlastung der unteren und mittleren Einkommen (Stichwort: „Mittelstandsbauch“) gestaltet werden könnte.

Zur Vorstellung der Studie laden wir Sie hiermit herzlich ein.

Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Instituts, wird Ihnen gemeinsam mit Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM, die Ergebnisse vorstellen.

 
Termin:

Freitag, 2. Dezember 2016, 11:00 Uhr

Ort:
Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Teilnahme

Bitte lassen Sie uns via Email kurz wissen, ob wir mit Ihnen rechnen können: presseservice@insm.de

Pressekontakt

Florian von Hennet - INSM Pressesprecher
Telefon 030 27877-174
E-Mail: hennet@insm.de

Immer gut informiert - Folgen Sie uns auf WhatsApp unter: insm.de/whatsapp