Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

#4

Freiheit wächst mit Europa und der Welt.

Globalisierung macht Deutschland stärker

Freihandel hat viele Kritiker. Doch hätte Deutschland keinen Zugang zu internationalen Märkten, wäre unser reales Pro-Kopf-Einkommen um 50 Prozent geringer. Und durch das Freihandelsabkommen TTIP könnten Deutschland und die anderen EU-Länder ihre Exporte in die USA langfristig um ein Drittel steigern.

Produzieren für die Weltmärkte braucht aber auch Menschen mit internationalen Wurzeln. Hier hat Deutschland Potenzial: Unter Zuwanderern ist es inzwischen so beliebt wie nur noch die USA. Und viele sind gut ausgebildet: 29 Prozent der 25- bis 64-Jährigen, die zwischen 2001 und 2011 kamen, haben einen Hochschulabschluss. Von den Deutschen dieser Altersgruppe haben ihn nur 18,7 Prozent.

Meinungen und Einschätzungen zum Standort Deutschland

Trotz der Euro-Krise erkennt nach wie vor eine Mehrheit der Bundesbürger, dass sowohl für Deutschland insgesamt als auch in besonderem Maße für die deutsche Wirtschaft die Mitgliedschaft Deutschlands in der Europäischen Union mehr Vorteile als Nachteile bringt. 62 Prozent aller Bundesbürger meinen auch, dass Deutschland auch Fachkräfte aus dem Ausland anwerben sollte, um Lücken im Arbeitsmarkt zu schließen.