Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Impulsgeber Gamze Demirci

Frau Demirci, wie gewinnt man einen Investoren? Interview mit Gamze Demirci, Analystin bei Hasso Plattner Ventures

Die Chancen für ein Start-up, einen Risikokapitalgeber zu gewinnen, liegen bei gerade einmal drei Prozent. Denn: die Anforderungen an Gründerteam und Projektidee sind hoch. Wie es dennoch gelingt einen Investor zu überzeugen und welche Kriterien grundsätzlich erfüllt sein müssen, das erklärt Gamze Demirci, Analystin für Venture Capital und Private Equity bei Hasso Plattner Ventures.

Interview

Die Erfolgsquote für ein Unternehmen, einen Risikokapitalgeber für ein Projekt zu interessieren, liegt bei rund drei Prozent. Das klingt nicht sehr motivierend.

Ein starkes und umsetzungsorientiertes Gründer-Team in Kombination mit einer guten, innovativen und skalierbaren Idee findet immer Kapital! Als Venture-Capital-Fonds des SAP-Gründers Hasso Plattner suchen wir vor allem Start-ups mit einem starken Software-Fokus. Unternehmen aus der Seed-Phase können das Kapital zur Entwicklung eines ersten Prototypen einsetzen. Bei späteren Investitionen achten wir darauf, dass ein hohes Wachstum gegeben ist und bereits Umsätze erwirtschaftet wurden. Grundsätzlich muss die Idee nachhaltig Bestand haben und ein durchdachtes Geschäftsmodell vorgewiesen werden.

Zur Gründung ziehen sehr viele Start-ups das Venture Capital dem klassischen Bankdarlehen vor. Warum?

Start-ups haben einen hohen Kapitalbedarf, geringe Sachanlagen und ein überproportional hohes Risiko. Die Kombination ist ungeeignet für Bankdarlehen. Daher haben Start-ups meist nicht die Wahl und sind auf Venture Capital angewiesen.

Wie lange dauert es vom ersten Kontakt bis zur Entscheidung durchschnittlich?

Das hängt sehr stark vom Unternehmen und der Phase ab, in der es sich befindet. Ist es uns beispielsweise möglich, auf eine bestehende historische Datengrundlage des Unternehmens zuzugreifen, können wir die zukünftige Entwicklung einfacher abschätzen. In unserer Analyse bewerten wir unterschiedliche Bereiche des Geschäftsmodells, den Markt und den Wettbewerb. In der Regel dauert es zwischen sechs bis zwölf Wochen, bis eine Entscheidung für oder gegen ein Investment fällt.

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach Start-ups mit innovativen Ideen für die deutsche Wirtschaft?

Zahlreiche innovative Ideen haben bereits bestehende Industrien neu erschaffen oder definiert, insofern können Start-ups zum Antrieb der Wirtschaft werden. Eines unserer Portfolio-Unternehmen beispielsweise hat es sich zum Ziel gesetzt, das traditionelle Baugewerbe zu digitalisieren und Prozesse hierdurch zu vereinfachen und besser zu kontrollieren. Letzten Endes können innovative Start-ups als Plattform für weitere komplementäre Lösungen den Anstoß für die Erschließung neuer Märkte geben.