Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

28. Okt 2004

Bildung
26,7 Milliarden pro Jahr für gute Bildung nötig

0 0 0

Studie "Bildung neu denken!". Um bis 2020 im internationalen Vergleich aufzuholen, müssten in Deutschland jedes Jahr 26,7 Milliarden Euro zusätzlich für die Bildung ausgegeben werden.

Dies ist das Ergebnis einer Studie mit dem Titel "Bildung neu denken! Das Finanzkonzept" des Berliner Erziehungswissenschaftlers Professor Dieter Lenzen und der Baseler Prognos AG im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw).

Für diese höheren Investitionsausgaben sollen Staat, Wirtschaft und Privathaushalte gemeinsam aufkommen. VBW-Präsident Randolf Rodenstock sagte bei der Vorstellung der Studie, "26 Milliarden sind viel Geld. Aber wir müssen uns fragen, ob 33 Euro pro Einwohner wirklich zu viel sind für den wertvollsten Rohstoff, den dieses Land hat."

Das grundlegende Reformkonzept, auf dem das Finanzkonzept basiert, empfiehlt einen früheren Lernbeginn bei Kindern und eine Förderung der Bildung in allen Lebensphasen bis hinein ins Rentenalter.