12. Jul 2017

Solidaritätszuschlag

„Selektive Soli-Abschaffung ist problematisch“

204 0

Die INSM fordert, den Solidaritätszuschlag nach 2019 für alle vollständig abzuschaffen. Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM:„Die Bürgerinnen und Bürger haben eine Steuersenkung verdient. 30 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es für Soli 2020 keine Berechtigung mehr. Da ihn von Anfang an alle zahlen mussten, ist es nur gerecht und richtig, ihn dann auch für alle abzuschaffen.“

Artikel lesen
12. Jul 2017

Solidaritätszuschlag

Auf „Soli für alle“ muss „kein Soli für alle“ folgen

106 0

Voraussichtlich bis 2019 müssen Steuerzahler zusätzlich einen 5,5-prozentigen Aufschlag auf ihre Lohnsteuer zahlen. Da mit diesem Geld ursprünglich der Aufbau der ostdeutschen Bundesländer finanziert wurde, heißt diese Ergänzungsabgabe „Solidaritätszuschlag“. Doch inzwischen ist der „Aufbau Ost“ weitgehend abgeschlossen. Daher fordert die INSM den „Soli“ nach dem Jahr 2019 nicht länger zu erheben.

Artikel lesen
10. Jul 2017

Keep Global Trade Open

INSM-Position Freihandel

247 0

Für die Menschen in Deutschland lohnt sich der freie Welthandel. Die deutschen Exporterfolge erhöhen nicht nur das Wirtschaftswachstum, sie sichern auch Arbeitsplätze und sorgen für zusätzliche Jobs. Durch den Abbau von Zöllen und andere Handelsbarrieren profitieren Konsumenten außerdem von einer größeren Produktauswahl und niedrigeren Preisen.

Position lesen
05. Jul 2017

G20-Gipfel

Hamburger Erklärung: Initiative für Freihandel und Wachstum

983 0

“Hamburg ahoy! Keep global trade open!” Diese Botschaft an die Teilnehmer des G20-Gipfels steht unübersehbar im Hamburger Hafen auf Deutschlands größter Werbefläche (Blohm+Voss Dock 10). Hinter dem Appell stehen zahlreiche Vertreter aus der Wirtschaft in Deutschland. In einer gemeinsamen Erklärung formulieren sie ihre Forderungen an die Regierungen der G20.

Artikel lesen