Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Publikationen

Wie kann die Soziale Marktwirtschaft im Zeitalter der Globalisierung, des demografischen Wandels und der Wissensgesellschaft erfolgreich bestehen? Unsere Veröffentlichungen geben Antworten. Auf dieser Seite finden Sie alle Publikationen der INSM. 

305 Publikationen

Hier Filtern
18. Mrz 2009

Deutschland im Jahr 2050

Deutschland altert

  • Broschüren
Deutschland altert

In dieser Broschüre geht es um einen Blick auf das Deutschland des Jahres 2050. In den kommenden Jahrzehnten wird die Bevölkerung in Deutschland drastisch schrumpfen - offen ist nur noch, ob um 8 oder sogar um 18 Millionen. Wohin genau die demographische Reise geht, lässt sich natürlich nicht beantworten. Folglich beschränkt sich diese Broschüre darauf, eine Art Kompass zu entwickeln, mit dessen Hilfe zumindest die wichtigsten Richtungsänderungen in den verschiedenen Bereichen von Gesellschaft und Wirtschaft bestimmt werden können.

26. Jan 2009

WiWo-Sonderheft

Armes Deutschland? Reiches Deutschland!

  • Broschüren
WiWo-Sonderheft

60 Jahre Bundesrepublik: Eine Wohlstands-Bilanz. Die Soziale Marktwirtschaft ist eine Erfolgsgeschichte und hat Deutschland zu einem der reichsten Länder der Welt gemacht. Zum 60-jährigen Bestehen der Bundesrepublik wird Bilanz gezogen.

05. Jan 2009

Studie des RWI

Effizienzreserven im Gesundheitswesen

  • Studien
Krankenhaus

Die gesetzlichen Krankenkassen verfügen über Effizienzreserven in Höhe von 5,6 bis 9,8 Milliarden Euro. Das ergibt eine Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und des Lehrstuhls für Gesundheitsökonomie der Universität Duisburg-Essen im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

03. Nov 2008

14. Professoren-Panel

Finanzmarktkrise

  • Umfragen
Professoren-Panel Finanzmarktkrise

Regulierung der Realwirtschaft kostet Wachstum. Nach Ansicht der führenden deutschen Wirtschaftswissenschaftler wäre eine Regulierung der Realwirtschaft als politische Folge der Finanzmarktkrise schädlich. Die Ökonomen warnen davor, die notwendige Regulierung der Finanzmärkte reflexartig auch auf die Realwirtschaft zu übertragen.

  • 1
  • •••
  • 25
  • •••
  • 31