Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

01. Jan 2008

Chancen des Wachstums
Globale Perspektiven für den Wohlstand von morgen

0 0 0

Hochkarätige Wissenschaftler, Politiker und Topexperten wie Joseph Stiglitz, Jean-Claude Trichet und der Dalai Lama vereinen ihre Thesen zum Thema "Nachhaltiges Wirtschaftswachstum" und gehen dabei auch auf die spezielle deutsche Situation ein. Sie zeigen: Wachstum birgt viele Chancen. 35 Jahre nach Erscheinen des Buches "Grenzen des Wachstums" hat sich die Welt stark verändert.

Die Globalisierung hat die Volkswirtschaften flexibler gemacht und der Begriff des "nachhaltigen Wachstums" setzt sich immer mehr durch. International renommierte Wissenschaftler und erfolgreiche Staatsmänner stellen Thesen zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum auf und läuten so einen Paradigmenwechsel in der öffentlichen Wahrnehmung des Wachstumsbegriffs ein.

Der Autor über sein Buch

Wie ist eine Zukunft möglich, in der alle in Wohlstand leben können? Wie kann Wirtschaftswachstum mit Klimaschutz und Gerechtigkeit einhergehen?

In Chancen des Wachstums ruft die Ökonomin Beatrice Weder di Mauro 35 Jahre nach dem Erscheinen der Publikation des Club of Rome "Grenzen des Wachstums" zum Paradigmenwechsel auf: Nicht eine oft gestreute Angst vor der Globalisierung, sondern vielmehr eine konsequente und nachhaltige Nutzung der Wachstumspotenziale kann Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit liefern. Wirtschaftswachstum kann Armut bezwingen, technologischer Fortschritt Umweltschäden verhindern, institutionelle Rahmenbedingungen können Korruption und Ungerechtigkeit in Schach halten.

Chancen des Wachstums hat eine einzigartige Besetzung: Der Dalai Lama, Nobelpreisträger Joseph Stiglitz, der Präsident der Europäischen Zentralbank Jean-Claude Trichet, die liberianische Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf und UNEP-Chef Achim Steiner, sowie weitere 11 hochrangige Wissenschaftler und Prominente aus Politik und Gesellschaft skizzieren eindrucksvoll und aus den unterschiedlichsten Perspektiven die wirtschaftliche, politische, ethische und ökologische Zukunft der Menschheit. Chancen des Wachstums ist Analyse und Appell zugleich. Es zeigt, wie durch Wachstum, Innovation, Kreativität und globale Verantwortung eine bessere Welt errichtet werden kann.

Die Herausgeberin Beatrice Weder di Mauro ist Professorin für Volkswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Die Ökonomin ist seit 2004 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Zuvor forschte sie in Tokio und Harvard. Sie berät internationale Organisationen wie etwa den Internationalen Währungsfonds und die Weltbank.