Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

29. Sep 2010

Standpunkt
Tietmeyer: Deutsche Einheit ist ein Erfolg

103 1 0

Berlin - "Die Deutsche Einheit ist eine einmalige historische Leistung. Sie ist ein politischer Erfolg von der ersten Stunde an, und sie ist auch ein wirtschaftlicher Erfolg, der allerdings seine Zeit brauchte", so Prof. Dr. Hans Tietmeyer, Bundesbankpräsident a. D. und Vorsitzender des Kuratoriums der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft in Berlin anlässlich des 20. Jahrestags der Deutschen Einheit. Tietmeyer bekräftigt damit seine Ansicht, dass die Deutschen mit Stolz auf das Erreichte schauen könnten. 

Prof. Dr. Hans Tietmeyer
  • Prof. Dr. Hans Tietmeyer

Noch heute würden sich viele in Ost und West über den Zustand der DDR und ihrer Wirtschaft in den letzten Tagen der deutschen Teilung täuschen. Das verstelle oft den Blick auf eine angemessene Würdigung der Aufbauerfolge. Es sei zwar richtig, so Tietmeyer, dass Ostdeutschland zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung noch nicht vollständig das wirtschaftliche Niveau der westdeutschen Bundesländer erreicht habe und die Arbeitslosenquote noch über der des Westens liege. Es sei aber ebenso richtig, dass die Arbeitslosigkeit in den neuen Bundesländern seit 2006 überdurchschnittlich stark sinke. Dies gehe einher mit der hohen Produktivitätssteigerung der Unternehmen im Osten, der vor allem in den vergangenen zehn Jahren moderaten Lohnentwicklung und der inzwischen dynamisch wachsenden Industrie-, Dienstleistungs- und Wissenschaftszentren wie Dresden, Leipzig, Erfurt und Potsdam.

Tietmeyer: "Für mich spricht alles dafür, dass sich diese beeindruckende Erfolgsgeschichte Ost nicht nur fortsetzen wird, sondern in Zukunft noch weiter an Dynamik gewinnt." 

Pressekontakt

Thomas Bauer, Tel.: 030 27877-174, bauer@insm.de