Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

08. Mrz 2007

INSM-Aktion vor Schloss Meseberg
Reformen nicht auf Eis legen

46 0 0

Aktion zur Kabinettsklausur auf Schloss Meseberg. Einen Eisblock stellte die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft zur schwarz-roten Kabinettsklausur vor den Zaun von Schloss Meseberg, in dem das Kabinett tagte.

Eisblock vor Schloss Meseberg
  • INSM-Aktion: Eisblock vor Schloss Meseberg

In dem Block eingefroren war das Wort "Reformen". "Schwarz-Rot darf jetzt nicht für die restlichen zwei Jahre die Reformen auf Eis legen", sagte Max A. Höfer, Geschäftsführer der INSM. "Nur wenn die Politik die Reformen kontinuierlich fortsetzt, wird sie dazu beitragen den Aufschwung zu verstetigen."  

Berlin/ Meseberg - Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) stellte heute am Tagungsort der Kabinettsklausur vor Schloss Meseberg einen großen Eisblock auf, der verdeutlichen soll, dass die Bundesregierung die wichtigen Reformen in Wirtschaft und Sozialstaat nicht auf Eis legen darf. Mit der bildstarken Aktion warnt die INSM vor dem drohenden Reformstillstand in der Großen Koalition.

"Schwarz-Rot darf jetzt nicht für die restlichen zwei Jahre die Reformen auf Eis legen", sagte Max A. Höfer, Geschäftsführer der INSM. "Nur wenn die Politik die Reformen kontinuierlich fortsetzt, wird sie dazu beitragen den Aufschwung zu verstetigen", so Höfer.

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft tritt für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Deutschland ein, um langfristig Wohlstand und Wachstum zu sichern. 

Pressekontakt

Max A. Höfer, Tel.: (0221) 4981-404, E-Mail
Jens Lange, Tel.: (030) 7 00 18 64 65, E-Mail