Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

05. Aug 2009

Anmerkung der INSM zum Videoprojekt Deutschland 24/30

103 0 0

Im Vorfeld des Projektes "Deutschland 24/30" ist es leider zu missverständlichen Berichten über das Vorgehen der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft gekommen.

Wir bedauern, dass zur Suche nach Journalisten für unser Projekt „Deutschland 24/30“ irrtümlich ein internes Konzeptpapier verwendet wurde. Dieses Papier enthielt lediglich Vorüberlegungen, die als solche aus unserer Sicht nicht zu beanstanden sind. In dem Papier wurden Persönlichkeiten genannt, die als Beispiele für "mögliche" prominente Interviewpartner zu verstehen waren, und es wurden Medien genannt, die sich möglicherweise für das Projekt interessieren könnten. Jedoch hat die INSM eine bestehende Zusammenarbeit mit diesen Persönlichkeiten oder Medien nie behauptet. Ziele zu formulieren, welche Persönlichkeiten oder Medien wir im Rahmen unseres Projektes ansprechen möchten, halten wir im Konzeptstadium eines solchen Projektes für völlig legitim.

Die erforderliche Transparenz der INSM als Auftraggeberin von „Deutschland 24/30“ war und ist zu jeder Zeit gewährleistet. Die INSM trat sowohl bei der Suche nach den teilnehmenden Journalisten als auch bei Produktion und Bewerbung von „Deutschland 24/30“ offen als Auftraggeberin in Erscheinung. Mit der Produktion wurden Journalisten beauftragt, weil es sich bei Recherche und Produktion der Beiträge um originäre journalistische Tätigkeiten handelt und wir hierbei ausdrücklich Wert auf die Einhaltung journalistischer Sorgfaltspflichten legen. 

Rückfragen

Max A. Höfer, Tel. 0221 4981-401, E-Mail: info@insm.de 

Weitere Informationen