Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Prinzipien und Positionen

Soziale Marktwirtschaft 2018

Datum: 04.06.2018, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Axel Springer SE, Axel-Springer-Straße 65, 10969 Berlin

Spätestens seit der Bundestagswahl 2017 ist klar: Viele Wähler wenden sich dann von ihren Parteien ab, wenn diese nicht ausreichend auf die gesellschaftlichen Herausforderungen regieren. Wie geht damit die CDU um? Darüber diskutiert die INSM mit der CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer bei der WELT-Veranstaltung „Soziale Marktwirtschaft 2018: Prinzipien, Positionen, Impulse“.

Details zur Veranstaltung

Die Bundestagswahl 2017 und die vorangegangenen Landtagswahlen haben deutlich gezeigt: die Parteienlandschaft ist in Bewegung. Wählerwillen und Wählermeinungen lassen sich nicht mehr nach den bisher gültigen Kriterien messen und voraussagen. Die Parteien müssen sich neue Konzepte und Visionen überlegen, um auf die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft zu reagieren.
 
Die CDU hat sich auf ihrem 30. Parteitag in einem Leitantrag sehr deutlich zur Sozialen Marktwirtschaft bekannt und angekündigt, dieses Wirtschafts- und Gesellschaftssystem im 21. Jahrhundert erneuern, stärken und zukunftsfest gestalten zu wollen. Nun muss die CDU ihren Worten auch Taten folgen lassen.
 
Von Annegret Kramp-Karrenbauer, Generalsekretärin der CDU, möchten wir unter anderem erfahren, wie sich die Partei zukünftig wieder erkennbarer im Geiste Ludwig Erhards positionieren will und wie die Politik dadurch wieder an Glaubwürdigkeit gewinnen kann.
 
Mit unserem Partner, der WELT, laden wir Sie herzlich ein teilzunehmen und mitzudiskutieren!

Diskussion:
Robin Alexander (Chefreporter von WELT)
Annegret Kramp-Karrenbauer (Generalsekretärin der CDU Deutschlands)

Termin:
Montag, 4. Juni 2018 , 18:00 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr)

Ort:
Axel Springer SE, Axel-Springer-Straße 65, 10969 Berlin

Teilnahme

Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich verbindlich zur Veranstaltung an: veranstaltungen@insm.de

Pressekontakt

Florian von Hennet - INSM Pressesprecher
Telefon 030 27877-174
E-Mail: hennet@insm.de

Immer gut informiert - Folgen Sie uns auf WhatsApp unter: insm.de/whatsapp