Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Prognos Studie

Doppelte Haltelinie und Mütterrente: Wer gewinnt und wer verliert

Datum: 30.08.2017, 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Details zur Veranstaltung

In ihrem Wahlprogramm fordert die SPD, mit einer „doppelten Haltelinie“ das Rentenniveau bei 48 Prozent und den Beitragssatz bei 22 Prozent zu fixieren. Die CSU will laut Bayernplan eine Ausweitung der Mütterrente.

Im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat das Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos die möglichen Auswirkungen der Rentenpläne berechnet. Welche Jahrgänge wären die Gewinner, wer müsste unterm Strich draufzahlen?

Zur Vorstellung der Studie „Generationengerechte Rentenpolitik: Gewinner und Verlierer aktueller Reformvorschläge“ laden wir Sie hiermit zu unserer Pressekonferenz ein.

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM und Dr. Oliver Ehrentraut Vize-Direktor und Leiter des Bereichs volkswirtschaftliche Grundsatzfragen bei Prognos, werden Ihnen die Ergebnisse der Studie vorstellen und erläutern.

 

Termin:
Donnerstag, 30. August 2017, 10.30 Uhr

Ort:
Haus der Bundespressekonferenz, Raum 5, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Teilnahme

Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich zur Pressekonferenz an unter: presseservice@insm.de

Pressekontakt

Florian von Hennet - INSM Pressesprecher
Telefon 030 27877-174
E-Mail: hennet@insm.de

Immer gut informiert - Folgen Sie uns auf WhatsApp unter: insm.de/whatsapp