Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

INSM-Podiumsdiskussion

Nach der Wahl: Erwartungen und Herausforderungen

Datum: 16.10.2017, 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Ort: Atrium der FAZ, Mittelstraße 2–4, 10117 Berlin

Details zur Veranstaltung

Auf den ersten Blick geht es Deutschland gut – sehr gut sogar. Ein zweiter Blick offenbart jedoch, dass auf die neue Bundesregierung eine anspruchsvolle wirtschafts- und sozialpolitische Agenda wartet. Ein einfaches „Weiter so!“ wird kaum genügen. Eine gut gefüllte Staatskasse und eine glänzende Konjunktur führen schnell in Versuchung, teure Wahlgeschenke einzulösen.

Die Rente mit 63 und die Mütterrente sind abschreckende Beispiele für solche Geschenke und eine rückwärtsgewandte Politik. Investitionen im Bereich der Bildung, konkrete Pläne für die Integration von Langzeitarbeitslosen und Flüchtlingen, ein Voranbringen der Digitalisierung in der Wirtschaft – dies sind nur einige Bereiche, für die klare Perspektiven bisher fehlen. Die INSM möchte nach der Wahl Impulse für eine zukunftsorientierte Politik setzen und diese mit Experten diskutieren. Wir freuen uns, Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), und Prof. Marcel Fratzscher, Direktor des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), bei einer Podiumsdiskussion zu begrüßen, und laden Sie herzlich dazu ein.


Begrüßung:

  • Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM


Impulsvortrag:

  • „Wirtschafts- und Sozialpolitik nach der Wahl: Erwartungen und Herausforderungen.“
    Prof. Marcel Fratzscher, Direktor des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), und Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW)


Diskussion:

  • Prof. Michael Hüther und Prof. Marcel Fratzscher


Moderation:

  • Sven Afhüppe, Chefredakteur Handelsblatt


Termin:
Montag, 16. Oktober 2017, 12:00 bis 13:30 Uhr

Ort:
Atrium der FAZ, Mittelstraße 2–4, 10117 Berlin

Teilnahme

Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich verbindlich zur Veranstaltung an: veranstaltungen@insm.de

Pressekontakt

Florian von Hennet - INSM Pressesprecher
Telefon 030 27877-174
E-Mail: hennet@insm.de

Immer gut informiert - Folgen Sie uns auf WhatsApp unter: insm.de/whatsapp