Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Presseeinladung

Vorstellung Renten-Studie des IW Köln

Datum: 17.05.2016, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4 | Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Was würde uns die Anhebung des Rentenniveaus kosten – und was bringen?

Details zur Veranstaltung

Vertreter aus Politik und Gewerkschaften diskutieren aktuell die Forderung, das derzeitige Rentenniveau der allgemeinen Rentenversicherung (2015: 47,5 Prozent) in den kommenden Jahren nicht wie geplant schrittweise zu senken. Einige gehen sogar noch einen Schritt weiter und fordern, das Rentenniveau auf 50 Prozent anzuheben. Doch was würde das kosten und wie müsste sich der Beitragssatz entsprechend entwickeln?

Dr. Jochen Pimpertz
, Kompetenzfeldleiter Öffentliche Finanzen, Soziale Sicherung und Verteilung im Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW), hat genau das bis zum Jahr 2029 berechnet. Die Daten bilden auch eine sachliche Grundlage für die Diskussion um Sinn und Zweck einer sogenannten Lebensleistungsrente und ob diese geeignet ist, eine mögliche Altersarmut zielgerecht zu verhindern.

Zur Vorstellung der Ergebnisse laden wir Sie hiermit herzlich ein.

Termin:
Dienstag 17. Mai 2016, 11 Uhr

Ort:
Haus der Bundespressekonferenz, Raum 4
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

Teilnahme

Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich verbindlich zur Veranstaltung an: veranstaltungen@insm.de

Pressekontakt

Florian von Hennet - INSM Pressesprecher
Telefon 030 27877-174
E-Mail: hennet@insm.de