INSM auf Instagram

Instagram

Follower
Alle Posts
Aktuelle Fotos
der INSM

Flickr

Alle Fotos
Termine 2014
INSM-Frühstücksdialog

Verspielt Deutschland seine gute Position im internationalen Wettbewerb?

Die Regierungspläne werden Arbeitsplätze kosten. Sowohl das geplante Rentenpaket, als auch ein gesetzlich festgeschriebener Mindestlohn erhöhen die Arbeitskosten und wirken sich damit auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft aus. Im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat das Schweizer Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos die Entwicklung der deutschen Wettbewerbsfähigkeit bis zum Jahr 2030 mit und ohne Reformvorhaben simuliert. 

Datum: 7.05.2014 von 09:00 bis 10:00
Ort: Restaurant Habel Weinkultur am Reichstag, Luisenstraße 19, 10117 Berlin

Wir möchten Ihnen die konkreten Ergebnisse der Studie näher erläutern und diese mit Ihnen bei einem gemeinsamen Frühstück diskutieren: "Das Erreichte nicht verspielen: Die deutsche Wettbewerbsfähigkeit im Lichte des Koalitionsvertrags."

Dr. Oliver Ehrentraut, Leiter Bereich volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Grundsatzfragen der Prognos AG, stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie vor.

Details zur Veranstaltung

Termin:
7. Mai 2014, 09 Uhr

Ort:
Restaurant Habel Weinkultur am Reichstag
Luisenstraße 19
10117 Berlin

Teilnahme

Bitte melden Sie sich per E-Mail zur Veranstaltung an: veranstaltungen@insm.de

Pressekontakt

Florian von Hennet - INSM Pressesprecher
Telefon 030 27877-174
E-Mail: hennet@insm.de