Bitte aktualisieren sie ihren Browser, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird.

Aktuelle Fotos
der INSM
Alle Fotos

Feed konnte nicht
geladen werden

Pressekonferenz

HWWI Studie: Deutschlands ungenutzte Talente

Datum: 04.06.2013, 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum I+II Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55 10117 Berlin

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) hat im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) die Angebotsseite des Arbeitsmarktes untersucht. Wo liegen Potentiale, wie groß sind sie und wie lassen sie sich erschließen? Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Pressekonferenz, zusammen mit dem HWWI, vorgestellt.

Details zur Veranstaltung

Arbeitskräfte werden knapp. Demographischer Wandel, Globalisierung und Fachkräftemangel lenken daher den Blick zunehmend auf die Angebotsseite des Arbeitsmarktes: Wo liegen Potentiale, wie groß sind sie und wie lassen sie sich erschließen?

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) hat im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) sieben relevante Personengruppen (Mütter, verheiratete Frauen, ältere Menschen, Personen mit Migrationshintergrund, Akademiker/innen, junge Menschen und Langzeiterwerbslose) identifiziert und die Ursachen für deren nicht vollzogene Integration in den Arbeitsmarkt analysiert. Die Wissenschaftler schlagen Maßnahmen vor, wie diesen Gruppen der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert werden könnte.

Die detaillierten Ergebnisse der Analyse möchten wir Ihnen auf einer Pressekonferenz vorstellen und laden Sie dazu herzlich ein:

Termin

Dienstag, 4. Juni 2013, 10:30 Uhr

Ort

Haus der Bundespressekonferenz, Raum I+II
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55
10117 Berlin

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM, Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Direktor des HWWI und Dr. Christina Boll, Forschungsdirektorin des HWWI stellen die Ergebnisse der Studie vor und stehen für Rückfragen zur Verfügung.

Die Ergebnisse der Studie finden Sie ab Dienstag, 4. Juni 2013, 10.30 Uhr im Internet unter www.insm.de.

Anmeldung

Bitte lassen Sie uns per E-Mail wissen, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen können.

Pressekontakt

Pressesprecher INSM: Florian von Hennet, Tel. 030 27877-174; hennet@insm.de